Heute also eine Fahrt nach Köln.

Das Anspringen ist zur Zeit eine echte Orgelei und wenn es dann endlich klappt mit (sehr) erheblicher Rauchentwicklung verbunden.

Die Blicke auf der Passanten kann man sich kaum vorstellen.

Also nach Köln zur Arbeit gefahren ... nach getaner Arbeit hinter einem Kollegen zu Ihm nach Hause ... theoretisch.

Es ist Feierabendverkehr (logisch) und wird langsam dunkel, wir fahren durch einen Tunnel im Tunnel steht ein armer Wicht mit seinem defekten Opel.

Ich denke noch eine echt schei... Stelle für eine Panne. Nach dem Tunnel kommt ein leichtes Bergaufstück mit einer Baustelle. In dieser Baustelle geht mein Auto aus.

Macht nichts hat er in letzter Zeit schon ein paar mal gemacht, auskuppeln und wieder anmachen ... diesmal nicht.

Bin gerade noch so zum Ende der Baustelle gekommen. Glück gehabt.

Warnblinker an Motorhaube auf und mal geschaut ...

Mein Kollege hat auch angehalten und verstand mich nun gar nicht mehr “Du brauchst das Auto doch” “immer ist irgendwas” “mir wäre das zu viel Streß” und so ganz unrecht hat er da sicher nicht gehabt.

Sagte ich schon das ein kleiner schauer aufzog ?

Das Problem war schnell gefunden ein Anschluß des Alfa-Laval war undicht, also die kleine Reperaturkiste rausgeholt und den Alfa-Laval überbrückt.

Und schon konnte es weiter gehen.

Im Motorraum befanden sich jetzt also 2 Purfluxen und ein Alfa-Laval die alle nicht angeschlossen waren.

Am Freitagabend zu hause noch mal einen Blick riskiert ... Gott sei dank ... der Messinghalter der vorderen Purflux war gebrochen und die Purflux hing an einem dünnen Draht herunter auf den Keilriemen. Und schleifte darauf !!!

Also in einer seeeehr langen Aktion das gesamte nicht mehr benötigte geraffel ausgebaut.

Alle Anschlüsse vom Alfa-Laval abgebaut gereinigt mit Loctite bestrichen und Hochfest zusammen gebaut. Als ich der Meinung war nun sind die Anschlüsse dicht wieder eingebaut ... und gestaunt die Undichtigkeit kam nicht von den Verschraubungen sondern lag am Alfa-Laval selbst aus einer Ecke lief es nur so heraus !!! Der Alfa-Laval ist zur Zeit in Reparatur bei einem Kühlerreperateur, ich hoffe der bekommt ihn wieder hin ( gut das ich Loctite verwendet habe und das die Anschlüsse jetzt bomben fest sind)

 

Und das ist auch der Stand heute Februar 03, nur der Filterkopf und der geänderte Rücklauf und die mittlerweile mit Messinganschlüssen versehene Handpumpe sind vom Umbau noch übrig.

 

 

 

[Home] [Umbau] [Erfahrungen] [Geschichten] [der Anfang] [koeln] [Links] [Adressen] [Bilder von Bauteilen] [Tanken] [Gästebuch] [E-Mail für mich]